Grundwasservorkommen

Detektion von Wasservorkommen und -wegigkeiten im Bereich eines Steilhanges

In einem Steilhang im Kanton Aargau, Schweiz, befinden sich zwei Brunnenstuben der Quellen 2 und 3 (Abb. 1), die ihr Wasser aus sandigen Kiesschichten der Niederterrassenschotter beziehen. Da die Quelle 3, die die beste Ergiebigkeit in der Umgebung zeigt, im Zuge von Straßenbaumaßnahmen bakteriell verunreinigt wurde, ist eine Neufassung unumgänglich.

Abb. 1: Lageplan mit Messpunkten und Messprofilen Weiterlesen

Wasserwegigkeiten in der Umgebung einer ehemaligen Deponie

In zwei Pegeln (P4 und P9) sowie einer Au-Quelle (siehe Abb.1) waren erhöhte CKW-Konzentrationen festgestellt worden. Geophysikalische Untersuchungen hatten zum Ziel, mögliche Wasserwegigkeiten zwischen der südlich von Pegel 9 befindlichen ehemaligen Deponie und Pegel 9 zu detektieren.

Abb. 1: Skizze mit Messpunkten und Messprofilen Weiterlesen